Archiv für den Monat: November 2014

Ratsherr und Schuhmacher kommen zur Bergmännischen Krippe

Neue Skulpturen

Nach der Fertigstellung inclusive der Bemalung des Waldarbeiters für die Bergmännische Krippe in St.Marien am Annaberger Markt von Jesko Lange sind nun auch die beiden aufwendigen Figuren von Ronny Tschierske, der Annaberger Ratsherr mit dem Portrait des historischen Rudolf Köselitz sowie der Schuhmacher feriggestellt. Bis zur feierlichen Übergabe in der St. Annenkirche am 2.Advent. Sie wurden wie alle anderen  Krippenfiguren in 2/3 Lebensgröße geschnitzt.

Krippenfiguren

Die zwei neusten Werke: Ratsherr und Schuhmacher von Ronny Tschierske, bemalt von Günter Kreher

Auf dem Weihnachtsmarkt

US-Amerikaner als Erzgebirgs-Fans

Wir kommen eben mal aus Maryland !  – Die Heines-Family hat gute Freunde im Erzgebirge

Wie Freundschaft über den Atlantik gelangt.

So simpel beginnt es- wie eigentlich öfters. Ronny Tschierske, damals noch Holzbildhauer und Betriebsleiter, heute Inhaber des kleinen Unternehmens „Langs Erzgebirgshaus“, ist in einem Buch des Ingo Beer-Verlages über das Erzgebirge abgebildet, wie er an einer Holzskulptur schnitzt. Dieses gerät an eine Familie in Maryland / USA, welche sich dafür interessierte, Sie schreiben einen Brief, fragen nach einem Preisangebot für solch eine Schnitzerei, aber als sie es erhalten, scheint er ihnen zu hoch. In Deutschland hätte man nun weitergesucht, scheinbar Günstigeres anvisiert. Aber Amerikaner ticken oft etwas anders. In diesem Fall buchte die Familie Haines über Internet ein Zimmer in der benachbarten „Pension zur Schmiede“, zwei Flugtickts und ein Mietauto und stand nun einfach in der Heimatstube, wo Ronny schnitzte. Das war im Oktober 2007. Jetzt sahen sie, was für hochwertige Schnitzerein hier entstehen, lernten erzgebirgische Kunsthandwerker kennen und bestellten drei statt einer Figur, Nachtwächter, Engel und Bergmann. Der Frohnauer Hammer, Annaberg-Buchholz und Umgebung, das obere Erzgebirge gefiel ihnen sehr gut.  „We come back in this nice country“ – das war nicht einfach so dahergesagt. Es wurde  so, auch nachdem die Schnitzereien in einer Vitrine in ihrem Haus in Taneytown standen. Immer wieder ging es ins Erzgebirge.!                    Bilder zum Vergrößern anklicken !

Weihnachtsmarkt

Ronny Tschierske mit Fred, Terri und Justin vor seinem Stand auf dem Annaberger Weihnachtsmarkt

Bildhauerbank

An Ronnys Bildhauerbank in der Heimatstube

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Haines, das ist das Ehepaar Frederic „Fred“, Terri und die Söhne Jesse und Justin. Nahe von der Stadt  Westminster, etwa anderthalb Stunden östlich der Hauptstadt Washington/DC. Fred ist Maschinenschlosser und Monteur, Terri arbeitet in der Bezirksverwaltung, ähnlich unserem Landratsamt. Beide Söhne, damals noch an der Highschool, sind mittlerweile Police-officer. Sie waren ebenfalls mehrfach im Erzgebirge, mit den Eltern und auch allein.

Jäger

Fred und seine Söhne sind leidenschaftliche Jäger. Fred mit einem erlegten Hirsch in Colorado

Abschluss

Fred (links) mit seinen Söhnen Justin und Jesse, nach der Abschlussfeier an der Polizeischule

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam haben wir viel unternommen Weiterlesen