Archiv für den Monat: November 2015

Maler

Die Bergmännische Krippe ist vollendet

Der letzte Pinselstich zu einem bedeutenden Werk

Am 18.November 2015 hat der Kunstmaler Günter Kreher die letzten Pinselstriche am Fleischer vollendet, der 32. und letzten Skulptur für die Bergmannskrippe in der Bergkirche St. Marien am Marktplatz in Annaberg. Alle Figuren, welche seit Beginn der Arbeiten im Jahr 2000 angefertigt wurden, hat er in Öl farbig gefaßt, Die Bemalung aus einer Hand ist sehr wichtig, auch weil die 4 Bildhauer, welche die Figuren schnitzten, ja trotz der guten Abstimmung von Stil und Form untereinaner eine unterschiedliche künstlerische „Handschrift“ haben. So wirkt das Gesamtwerk sehr homogen und die gestalterischen Unterschiedlichkeiten sind nur vom Fachleuten zu unterscheiden.

Auch diese letzte Skulptur ist eine Portraitarbeit. Es handelt sich um den Frohnauer Fleischermeister Kurt Süß, welcher über Jahrzehnte einen Fleischerei-Fachbetrieb führte. Zur Erinnerung an ihn haben seine Nachfahren die Bildhauerarbeit gesponsert. Angefertigt wurde sie im Sommer und Herbst diesen Jahres in der Holzbildhauerei von Ronny Tschierske in Langs Erzgebitgshaus.

Falk vor der Skulptur

Falk Podivin vor der geschnitzten Skulptur seines Großvaters ( 1. v. links )

Die Skulptur wird am 2.Advent, dem 6.Dezember 2015 ab 16 Uhr bei einem Gottesdienst in der St.Annenkirche in Annaberg-Buchholz feierlich übergeben. In Anwesendheit der Bildhauer Jesko Lange, Friedhelm Schelter, Robby Schubert und Ronny Tschierske werden alle Skulpturen der Bergmännischen Krippe zusammen aufgestellt, bevor diese für immer ihren Platz in der Bergkirche einnehmen werden. Ein bedeutendes Kunstwerk bereichert so die Bergstadt. Weiterlesen