Archiv für den Monat: Mai 2016

Der Stoneman

8.Holzbildhauersymposium am Scheibenberg

„Sagenhaftes“ lockte viele Besucher an.

Wenn viele Faktoren zum Gelingen beitragen, ist auch der Erfolg garantiert. Das ist mit Sicherheit beim Bildhauersymposium auf dem Sommerlagerplatz an den „Orgelpfeifen“ von Scheibenbergs „Hausberg“ so. Traditionell fand das Symposium wieder zu Christie Himmelfahrt statt. Das war in diesem Jahr recht zeitig, vom 5.- 8. Mai. Aber es war für richtig gutes Wetter gesorgt. Ob das Oronomassan, der Zwergenkönig vom Scheibenberg organisiert hat, bleibt offen…                       Zu den weiteren positiven Umständen gehörte, dass sich die Riege guter Sägeschnitzer und Holzbildhauer zu den Vorjahren noch vergrößert hatte. Das Leistungsniveau liegt oftmals hoch, und das steigert natürlich sowohl den Schauwert für das Publikum als auch den internen „Wettbewerb“ zwischen den Aktiven. Positiv wirkte sich auch aus, dass ein Thema vorgegeben war: „SAGENHAFTES“. Es lässt viel Ideen und Kreativität zu, schafft aber auch gute Vergleichsmöglichkeiten für die Besucher und Betrachter. Und an Besuchern mangelte es wahrhaft nicht. Nach Angaben der Organisatoren waren es um die 5000. Während die Bildhauer, Schnitzer und Steinmetzen überwiegend hart arbeiteten, schwitzten und Staub schluckten, amüsierte sich die feiertäglich eingestimmte Besucherschaar bei Gegrilltem und Getränken, Kaffee und Kuchen. Dafür war ebenso ausreichend gesorgt wie für ein Festzelt mit einer Foto- und Bilderausstellung, Spaß für Kinder und anderen Erlebnismöglichkeiten wie Ausritte für Kinder und Erwachsene, Stroh-Hüpfburg und am Sonnabend eine abendliche Tanzveranstaltung. Das alles wurde vom Künstlerverein „ARTzGEBIRG.e.v.“ veranstaltet. ( Fotos zum vergrößern anklicken) 

Storch

Das Gegenteil: der „Klapperstorch“ für eine Geburtsklinik von Robby Schubert. „Er bringt das neue Leben…“

Tod in mexiko

Nicht böse gemeint, aber Ergebnis einer Mexikoreise, wo der Tod eine eigentümliche Bedeutung hat… Rene Müller

Weinhold

Eine mächtige Astgabel in einen großen Drachen zu verwanden, erfordert viel Kraft von Falk Weinhold

Aussichtsturm

Der neue Aussichtsturm vom Scheibenberg. Exakt geformt von Heiko Wuttke aus Ehrenfriedersdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vieles wurde erreicht. Die Professionalität ist mehrheitlich zur Normative geworden. Weiterlesen

Speedcarving

Kättensäge-Event Gelenau – so wird’s gemacht !

Gelungene Veranstaltung für Akteure und Publikum an einem Wochenende im Mai – 2. Kettensäge-Event

Die beiden Holzgestalter Uwe Demmrich und Peter Duus haben die Sache in die Hand genommen und am 30.April zum 1.Mai gemeinsam mit der Stadt Gelenau im Erzgebirge eines der ersten Kettensäge-Symposien in Deutschland in diesem Jahr organisiert. Der Rathausplatz bietet dazu gute Voraussetzungen, Ausreichend Parkgelegenheit, wo man mit einer kleinen Gebühr von 2,-€ an den Parkplatzwächter das Symposium, bei welchem kein Eintritt verlangt wurde, unterstützen konnte. Die gute Anlage des Parkes zwischen alten gepflegten Gebäuden bot genügend Platz für die Akteure. Auch die Ausrüstung, teilweise verwendeten Zeltüberdachungen, ordentlicher Pflasterstein-Untergrund und gute Sichtbarkeit aller am Event beteiligten Sägeschnitzer sind bemerkenswert. Letztere waren von den Veranstaltern gut ausgewählt und zeigten ihr beachtliches Können in einer doch recht einheitlichen „Liga“ auf Augenhöhe. Sie fertigten lebensgroße Krippenfiguren im orientalischen Gewand aus sehr starken Stämmen. Solch ein Vorhaben fordert eine gute Abstimmung der Teilnehmer, um nicht in unvereinbare Formwidersprüche abzugleiten. Die Grundfiguren sind dabei die Heilige Familie, die drei heiligen Könige, der Verkündigungsengel und Schafe. Neben den Lokalmatadoren Uwe Demmrich und Peter Duus hatten auch die Kettensägerin Edith Plazotta aus Österreich, Winni und Martin Bräunig aus Franken, die als „Chainsaw-Brothers“ schon gemeinsam an vielen Sägesymposien teilnahmen, Sandra Reiner, Falk German, Jörg Bäßler und Andrej Löchel  straff zu tun,denn die Werke in der kurzen Zeit zu fertigen, fordert Professionalität und Kraft ! (Für Vergrößerung Foto anklicken) Weiterlesen